Project Description

Ökologische Durchgängigkeit am Großen Spreewehr

Auftraggeber:Wasser- u. Bodenverband „Oberland Calau“
Projektbeschreibung:Neubau Fischaufstiegsanlage und Umbau Sohlrampe
Leistungsumfang:Objektplanung LP 1–8, Tragwerksplanung LP 1–6,
LBP, AFB, FFH-/UVP-Vorprüfung, LAP
ÖB, ökB, SiGeKo, Betriebsvorschrift
Technische Daten:
Leistungszeitraum:
2012 – 2020
Fischaufstiegsanlage:vertical-slot-Pass, Schlitzbreite: 0,60 m, 27 Becken
Spreewehr:Einzelbeckenabmessungen: 4,80 x 3,60 m, Gesamtlänge 149 m in geschwungener Form elektromechanischer Antrieb, Notverschluss OW: Doppelschütz
Sohlrampe:Umbau in Raugerinnebeckenpass
(Länge 40 m, 5 Querriegel aus Blocksteinen)
Besonderheiten:Lage an der touristisch genutzten
denkmalgeschützten Spreewehrmühle in Cottbus,
Einbeziehung Landschaftsarchitekten,
Beachtung der Belange des Denkmalschutzes,
Plangenehmigungsverfahren

Kategorie: Fluss- und Wasserbau
Download: herunterladen